Seite wählen

        • Es gibt derzeit keine Veranstaltungen.

        • © Design: Gardeners

        • Es gibt derzeit keine Veranstaltungen.
        • Architekturpreise aktuell:


        • DAM Preis Statuetten \ Foto: Fritz Philipp
        • Nächste Veranstaltung:

          NEUER MENSCH, NEUE WOHNUNG

        • Ansprechpartnerin

          Christina Budde, Kuratorin
          Architekturvermittlung
          T +49 (0)69 212-31076
          dam.vermittlung@stadt-frankfurt.de

        • Nächste Veranstaltung

          Archiraum
          30. März19. April
        • Nächste Veranstaltung

Aktuell

Lädt Veranstaltungen

Aktuelle Veranstaltungen

Veranstaltungen Such- und Ansichtennavigation

Veranstaltungen Ansichtennavigation

Liste von Veranstaltungen

THE PLAYGROUND PROJECT

9. November 201921. Juni 2020

Zwischen 1950 und 1980 war der Spielplatz ein kreatives Labor. In den Städten der Industrienationen entstanden innovative, ver-rückte und aufregende Projekte: Landschaftsarchitekten, Künstler, Aktivisten und Bürger wollten Kindern den besten Spielort zur Verfügung stellen und zugleich Gemeinschaft und Stadt neu denken. Ausgehend von den Pionieren neuer Spielplatzkonzepte in der ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts macht The Playground Project den Reichtum dieser Zeit erlebbar – durch Bilder, Modelle, Pläne, Bücher und zahlreiche Filme aber auch durch Spielskulp-turen zum Kriechen, Rutschen und Verstecken. Alle, ob Kinder, Eltern, Spielraumplaner, Pädagogen, Architekten oder Studenten, sind willkommen, den Spielplatz von Gestern zu entdecken und sich jenen von Morgen auszudenken. The Playground Project wurde von Gabriela Burkhalter für die Kunsthalle Zürich kuratiert und für das Deutsche Architekturmuseum aktualisiert und ergänzt.

BÖHM 100: DER BETON-DOM VON NEVIGES

18. Januar26. April

Gottfried Böhms 100. Geburtstag ist am 23.1.2020. Das wollen wir feiern: mit einer konzentrierten Ausstellung, die der Wallfahrtskirche in Neviges gewidmet ist, einem seiner bekanntesten Bauten. Zwischen 1963 und 1968 entstand ein Beton-Dom, der von den Franziskanermönchen als zweitgrößte Kirche im Erzbistum Köln in Auftrag gegeben wurde. Gegenwärtig wird das gefaltete Dach mit einer innovativen Textilbetonschicht saniert. 2005 und 2006 fanden im Deutschen Architekturmuseum große Ausstellungen zum Werk von Gottfried Böhm und seinem Vater Dominikus Böhm statt. Nun werden neue Archivfunde aus der Entstehungszeit der Wallfahrtskirche präsentiert und mit einem Ausblick auf die Zukunft verbunden. Ein umfangreiches Vortragsprogramm führt, unter anderem, die drei als Architekten tätigen Söhne Böhms zusammen, gibt Einblicke in die Technik der Betoninstandsetzung und bringt auch den Film „Die Böhms – Architektur einer Familie“ wieder nach Frankfurt.

DAM Preis 2020

1. Februar10. Mai

Seit 2007 werden mit dem DAM Preis für Architektur in Deutschland jährlich herausragende Bauten in Deutschland ausgezeichnet. 2020 wird der Preis vom Deutschen Architekturmuseum (DAM) bereits zum vierten Mal in enger Zusammenarbeit mit JUNG als Kooperationspartner in einem gestaffelten Juryverfahren vergeben.

DIE NEUE HEIMAT (1950-1982)

14. März11. Oktober

Die Neue Heimat war der größte und bedeutendste nicht-staatliche Wohnungsbaukonzern im Europa der Nachkriegszeit. In einem Zeitraum von über dreißig Jahren hat das Gewerkschaftsunternehmen mehr als 400.000 Wohnungen geplant und ausgeführt. Die Projekte der Neuen Heimat sind sowohl Ergebnis eines einzigartigen Zusammenspiels von wirtschaftlichen Interessen und Politik, als auch Ausdruck und Spiegelbild der bundesdeutschen Sozialgeschichte. Der skandalträchtige Zusammenbruch des Unternehmens Anfang der achtziger Jahre wirkte wie ein Schock auf die westdeutsche Bevölkerung und markierte das Ende einer Epoche.

Archiraum

30. März19. April

Die Website www.archiraum.de eröffnet Kindern vielfältige Themen der Architektur: Bionik l Energie l Fassaden (=Dresscode) l Gebäude erzählen Geschichten l Geometrie l Material l Natur l Statik l Warum Menschen bauen l Zahlen und Maßstab. Kurze Animationen erklären einleitend die Themen.

Abgesagt! Baukulturdialog

2. April – 10:0016:30

Zum ersten Baukulturdialog 2020 mit Netzwerktreffen lädt die Bundesstiftung Baukultur gemeinsam mit ihrem Förderverein alle Engagierten im Bereich der baukulturellen Bildung in das Deutsche Architekturmuseum nach Frankfurt ein.

Abgesagt! „Die Böhms – Architektur einer Familie“

2. April – 19:0021:00

Dokumentarfilm von 2014, 88 Min., danach Publikumsgespräch mit dem Regisseur Maurizius Staerkle Drux, Zürich

Abgesagt! Ungeliebte Moderne? Die Nordweststadt

4. April – 14:0016:30

Vorgestellt werden Bauten und Siedlungen der 1960er und 1970er Jahre, die meist keinen guten Ruf besitzen, jenseits aller Vorbehalte und Vorurteile aber viele Qualitäten aufweisen.

Abgesagt! Bauakademie

6. April – 10:009. April – 15:00

Lattenwald - Zauberhaft

Abgesagt! Filmvorführung: Raumstadt Nordweststadt. Von der Vision zu Wirklichkeit.

9. April – 20:1522:30

Der Film ist eine Expedition durch die einzige realisierte Raumstadt weltweit – die in den 1960er Jahren gebaute Nordweststadt.

Die denkmalgerechte Sanierung. Eine Textilbetonschicht für die Wallfahrtskirche.

22. April – 19:0021:00

Martin Struck, Diözesanbaumeister des Erzbistum Köln und Lenard Dankesreiter, Bauleiter in Neviges

REKONSTRUKTION – Zurück in die Zukunft

24. April – 15:0018:00

Fortbildung für Lehrkräfte und Interessierte
In einem Rundgang durch die Frankfurter Altstadt werden exemplarische Rekonstruktionsprojekte vertieft und diskutiert.

Eröffnung: Neue Bühne(n) am Willy-Brandt-Platz?

24. April – 19:0021:00

Eröffnung der Ausstellung "Neue Bühne(n) am Willy-Brandt-Platz? – Entwürfe von Studierenden der Frankfurt University of Applied Sciences (UAS)"

NEUE BÜHNE(N) AM WILLY-BRANDT-PLATZ

25. April24. Mai

Sanierung oder Neubau? Die Zukunft der Städtischen Bühnen hat in Frankfurt bereits für viele Diskussionen gesorgt. Diesen Fragen haben sich Studierende des Master Architektur der Frankfurt UAS gewidmet. Unter Leitung des Architekten Prof. Jean Heemskerk entstanden sowohl Entwürfe für beide Spielstätten oder auch nur für eine. Von der expressiven Großskulptur im städtebaulichen Zusammenhang, über Teilsanierung der bestehenden Theaterdoppelanlage bis zu einem Bühnenhochhaus als weltweites Alleinstellungsmerkmal in Frankfurt.

Wettbewerb und Ausstellung wurden mit der Unterstützung des Dezernats für Kultur und Wissenschaft sowie der Frankfurt University of Applied Sciences realisiert.

Radtour zu Spielplätzen in Frankfurter Stadtquartieren und Parks

26. April – 11:0015:00

Tour begleitend zur Ausstellung "The Playground Project"

Radtour zu Siedlungen aus der Zeit der Neuen Heimat

2. Mai – 11:0015:00

Wir widmen uns der Planungsgeschichte, wie auch dem Bau und Umbau der Großwohnsiedlungen ihrer Zeit

DAM Preis Statuetten \ Foto: Fritz Philipp

JUNG Lectures. Die Finalisten des DAM Preis 2020.

5. Mai – 19:0021:00

Die Finalistengruppe des DAM Preis 2020 bildeten fünf Projekte aus den Bereichen Wohnen, Kultur und Arbeiten, jedes von ihnen mit einer sehr  spezifischen Bauaufgabe, Komplexität und städtebaulichen Bedeutung. Bei den zweiten JUNG LECTURES. In 2020 präsentieren der Preisträger sowie einer der fünf Finalisten ihre ausgezeichneten Projekte.

STADTplus – Die Stadt + Ihre Großwohnsiedlung

6. Mai – 19:0021:00

Wie es sich im Ben-Gurion-Ring lebt
Vortrag / Führung / Geöffnet bis Neun

SCHINKEL – BAUMEISTER DES KLASSIZISMUS

8. Mai – 15:0018:00

Fortbildung für Lehrkräfte und Interessierte
Die Architektur von Karl Friedrich Schinkel habe die Baukunst der Griechen und Römer in Preußen zur Vollendung gebracht, sagt man pathetish. Seine Entwürfe prägten und prägen bis heute das Stadtbild Berlins, seine sachliche und klassizistische Architektur brachten vielerorts Ruhe und Ordnung in ihr städtebauliches Umfeld.

Was wir aus den Großsiedlungen für den Städtebau der Zunkunft lernen können

8. Mai – 19:0021:00

Andreas Hofer, Künstlerischer Leiter IBA 2027 StadtRegion Stuttgart

Ungeliebte Moderne? Der Ben-Gurion-Ring

9. Mai – 14:0016:30

Vorgestellt werden Bauten und Siedlungen der 1960er und 1970er Jahre, die meist keinen guten Ruf besitzen, jenseits aller Vorbehalte und Vorurteile aber viele Qualitäten aufweisen.

Bauwerkstatt

10. Mai – 11:0014:00

Ein Netz aus Wolle durch den ganzen Raum gespannt

Die Neue Heimat: Kuratorinnen Führung und Diskussion

14. Mai – 16:30

mit Hilde Strobl; Führung im Museumseintritt inbegriffen

Spiel und Plätze: Zwischenraum. Erlebnisraum. Experimentierraum.

15. Mai – 13:0019:00

Symposium
Kurze Reflektionen über den „homo ludens“ und die kulturwissenschaftliche Bedeutung des Spiels bilden den Auftakt dieses Symposiums.

Radtour im Rahmen des „Tags des Offenen Wohnprojekts“

16. Mai – 11:0015:00

Seit den 1980er Jahren gibt es sie schon: Gemeinschaftliche Wohnprojekte.

Urban Gaming Tour durch die Stadt

17. Mai – 11:0013:30

Tour begleitend zur Ausstellung "The Playground Project"

Radtour zu den wichtigsten Quartieren und Projekten aus 35 Jahren

30. Mai – 11:0015:00

Wir erkunden die städtischen Räume und Quartiere, die das Gesicht der Stadt in den zurückliegenden 35 Jahren maßgeblich verändert haben.

STADTplus – Die Stadt + Die Verkehrswende

3. Juni – 19:0021:00

Wie Mobilität in Frankfurt in Zukunft aussehen könnte.
Vortrag / Führung / Geöffnet bis Neun

Ungeliebte Moderne? Der Sonnenring

6. Juni – 14:0016:30

Vorgestellt werden Bauten und Siedlungen der 1960er und 1970er Jahre, die meist keinen guten Ruf besitzen, jenseits aller Vorbehalte und Vorurteile aber viele Qualitäten aufweisen.

Radtour durch den Regionalpark RheinMain

7. Juni – 11:0015:00

Tour begleitend zur Ausstellung "The Playground Project"

+ Veranstaltungen exportieren