0-Artikel
Seite wählen

HUHU

Lade Veranstaltungen

veranstaltung

Symposium: Die Relevanz des Gebauten – Umbaukultur

28. November – 18:0021:00

28. November 2022, 18 – 21 Uhr
DAM Ostend, Henschelstr. 18, 60314 Frankfurt am Main

Das zweite Symposium der fünfteiligen Reihe mit dem Leitthema .. Für eine nachhaltige Architektur der Stadt” widmet sich den Be­standsgebäuden der Stadt. Muss beim Neubau nicht von einer „Wut der Zerstörung” gespro­chen werden, um den aktuellen energiepolitischen Ansprüchen zu genügen? Welcher rechtlichen Voraussetzungen bedarf es, den Bestand schonend umzubauen. wenn gut gemeinte Forderungen nach Nachhaltigkeit und der Klimaeffizienz dem Bewahren des gebauten Bestands und dem Erhalt schöner Stadträume ent­gegenstehen? Wie kann eine Lebenszyklusbetrachtung des Na­turkapitalverbrauchs von Neubau gegen Weiterbetrieb eines Be­standsgebäudes essenziell werden. Im Zentrum der Diskussion steht der Umgang mit dem bereits Ge­bautem und seine Bedeutung für eine nachhaltige Stadtgestaltung.

Referentinnen:
Prof. Dr.-lng. Paul Kahlfeldt
Architekt. Berlin

Patrick Gmür
Architekt und Stadtplaner. Zürich

Dr. Thomas Schröer
Jurist, FPS Frankfurt am Main

Susanne Wartzeck
Architektin, Fulda

Moderation:
Jens Jakob Happ
Architekt und Stadtplaner. Frankfurt am Main

Teilnehmer können gemäß der Fortbildungsverordnung der Architekten- und Stadtplanerkammer Hessen Fortbildungspunkte erlangen.
Die Teilnehmerzahl ist begrenzt. Bitte melden Sie sich zu dieser kostenfreien Veranstaltung bis zum 21.11.2022 an unter www.urbanfutureforum.org

Details

Datum:
28. November
Zeit:
18:00 – 21:00
Veranstaltungenskategorie:

Ort

DAM Ostend
Henschelstr. 18
Frankfurt / M., Hessen D-60314 Deutschland
Google Karte anzeigen
Telefon:
+49 (0)69 212-38844

Organisator

Deutsches Architekturmuseum (DAM)
Telefon:
069 - 212 38844
E-Mail:
info.dam@stadt-frankfurt.de
Webseite:
Organisator-Website anzeigen
exclamation-mark
x