0-Artikel
Seite wählen

            27. März 202222. April 2023

        • DAM Preis Statuetten \ Foto: Fritz Philipp

          Foto: Fritz Philipp

          • 27. März 202222. April 2023
        • Es sind keine anstehenden Veranstaltungen vorhanden.
        • Architekturpreise aktuell:


        • Nächste Veranstaltung:

          NEUER MENSCH, NEUE WOHNUNG

        • Kontakt

          Rebekka Kremershof
          Leitung Bildung und Vermittlung
          rebekka.kremershof@stadt-frankfurt.de T +49 (0)69 212-31076

        • Nächste Veranstaltung

          Familienführung NICHTS NEUES
          10. Dezember – 10:0012:00
        • Nächste Veranstaltung

DIE FINALISTEN STEHEN FEST: FÜNF BAUTEN SIND IN DER ENDRUNDE FÜR DEN DAM PREIS FÜR ARCHITEKTUR IN DEUTSCHLAND 2023

von | Donnerstag, 13. Oktober 2022

DIE FINALISTEN STEHEN FEST: FÜNF BAUTEN SIND IN DER ENDRUNDE FÜR DEN DAM PREIS FÜR ARCHITEKTUR IN DEUTSCHLAND 2023

Die Finalistengruppe des DAM Preis 2023 bilden fünf Projekte aus den Bereichen Kultur, Büro und Verwaltung, Gewerbe und Infrastruktur. Die Jury wählte folgende Projekte als Finalisten:

allmannwappner
Stadtbahntunnel, Karlsruhe

Auer Weber Assoziierte
Erweiterung Landratsamt Starnberg

Element • A / hiendl_schieneis
Bundesgeschäftsstelle Deutscher Alpenverein, München

Hütten & Paläste
Scheune Prädikow, Umbau, genossenschaftliches Wohn- und Gewerbehaus, Prötzel

Lederer Ragnarsdóttir Oei LRO
Volkstheater München

DER DAM PREIS

Seit 2007 werden mit dem DAM Preis für Architektur in Deutschland jährlich herausragende Bauten in Deutschland ausgezeichnet. 2023 wird der Preis vom Deutschen Architekturmuseum (DAM) bereits zum siebten Mal in enger Zusammenarbeit mit JUNG als Kooperationspartner in einem gestaffelten Juryverfahren vergeben.

Eine Expertenjury unter Vorsitz von Martin Haas bestimmte jetzt aus dem Feld der Shortlist fünf Projekte für die engere Wahl der Finalisten zum DAM Preis 2023.

Die Internetpräsenz zum DAM Preis dam-preis.de ist nun um die Finalisten 2023 ergänzt. Die Datenbank bietet einen profunden Überblick zum Baugeschehen in und aus Deutschland.

 Partner des DAM Preis ist die Firma JUNG.

JUNG – Fortschritt als Tradition

JUNG steht weltweit für zeitloses Design und zukunftsorientierte Gebäudetechnik. Seit mehr als 100 Jahren sind Innovation, Leidenschaft und Präzision wegweisend für die Produktentwicklungen. Licht, Beschattung, Klima, Energie, Sicherheit, Türkommunikation und Multimedia – JUNG Systeme bieten die passende Lösung für jede Anforderung. Ästhetisches Design verschmilzt dabei mit intelligenter Smart Home- und Smart Building-Technologie. Die Produkte werden zu 90 Prozent in Deutschland gefertigt, belegt durch das TÜV Nord Prüfsiegel „Made in Germany“. Mit dem Bekenntnis zur Produktion in Deutschland setzt JUNG zugleich auch auf nachhaltige und ressourceneffiziente Herstellungsprozesse. Der Teamgeist und die Verbundenheit der über 1.400 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in Deutschland sowie in den 20 Tochterunternehmen und über 70 Vertretungen in Europa, dem Nahen und Mittleren Osten, in Asien und Nordamerika tragen maßgeblich dazu bei, den Anspruch „Fortschritt als Tradition“ mutig und kreativ in die Tat umzusetzen. Seit 2017, nunmehr im siebten Jahr, zeichnet JUNG als enger Kooperationspartner des Deutschen Architekturmuseums (DAM) im Rahmen des 2007 begründeten DAM Preises jährlich herausragende Bauten in Deutschland aus. 

exclamation-mark
x