0-Artikel
Seite wählen

Frankfurt_2099 – Wettbewerb und Rahmenprogramm

12. März12. Oktober
Privat:
Moritzburger Weg 68
Dresden, 01109

Antike Radikal Häuser und Kirchen von Heinz Bienefeld

Opéra de la Bastille, Paris, Präsentationsmodell, 1983 I © Simon Keckeisen
26. Juni26. September
DAM Deutsches Architekturmuseum
Schaumainkai 43
Frankfurt am Main, Hessen 60594 Deutschland
Google Karte anzeigen

Das Urbane im Peripheren EAP architekturbild 2021

17. Juli26. September
DAM Deutsches Architekturmuseum
Schaumainkai 43
Frankfurt am Main, Hessen 60594 Deutschland
Google Karte anzeigen

Deinufer. Ideen für den Mainkai

1. September26. September
DAM Deutsches Architekturmuseum
Schaumainkai 43
Frankfurt am Main, Hessen 60594 Deutschland
Google Karte anzeigen

Sein oder Nichtsein. Historische Theaterbauten: Nutzen und Modernisierung

16. September26. September
DAM Deutsches Architekturmuseum
Schaumainkai 43
Frankfurt am Main, Hessen 60594 Deutschland
Google Karte anzeigen
Lade Veranstaltungen

          • 6. Oktober – 19:0021:00

        • Es gibt derzeit keine Veranstaltungen.
        • Architekturpreise aktuell:


        • DAM Preis Statuetten \ Foto: Fritz Philipp

          Foto: Fritz Philipp

        • Nächste Veranstaltung:

          NEUER MENSCH, NEUE WOHNUNG

        • Kontakt

          Rebekka Kremershof
          Leitung Bildung und Vermittlung
          rebekka.kremershof@stadt-frankfurt.de T +49 (0)69 212-31076

        • Nächste Veranstaltung

        • Nächste Veranstaltung

Best Highrises 2020/21

Internationaler Hochhaus Preis 2020

31. Oktober 2020 – 6. Juni 2021

Der Internationale Hochhaus Preis 2020 präsentiert eine Auswahl aktueller Hochhausprojekte auf der ganzen Welt, die sich durch zukunftsweisende Gestaltung, Funktionalität, innovative Bautechnik, städtebauliche Einbindung, Nachhaltigkeit und Wirtschaftlichkeit auszeichnen.

In diesem Jahr wurden 31 Projekte aus 14 Ländern für die Auszeichnung mit dem Internationalen Hochhaus Preis nominiert. Wie auch in den Jahren zuvor entstanden nirgends auf der Welt so viele Hochhäuser wie in China. Diese enorme Bautätigkeit spiegelt sich auch in der Liste der Nominierten wider, die zehn Projekte in China beinhaltet.

Obwohl die Vorrecherche des DAM weltweit einen leichten Fertigstellungsrückgang verzeichnete, etabliert sich die Typologie Hochhaus vermehrt in allen Teilen der Welt. So treiben mittlerweile europäische Städte ihre Hochhausentwicklung voran, und auch in Afrika entstehen sukzessive neue Türme, was die erstmalige Nominierung eines Projekts auf diesem Kontinent, in Marokko, belegt.

Die Ausstellung stellt alle nominierten Bauten vor. Der Preisträger steht im Zentrum der Ausstellung und wird gemeinsam mit den Finalisten anhand von Modellen, großformatigen Fotos, Zeichnungen, Texten und Filmen in der Ausstellung dokumentiert.

Das Gewinnergebäude ‘Norra Tornen‘ in Stockholm/Schweden von Office for Metropolitan Architecture (OMA) aus Rotterdam überzeugte die Jury durch eine zeitlos-wegweisende Architektur. Die Kombination aus qualitativ hochwertigen Betonfertigteilelementen, ihre geschickte Fügung zu individuellen Loggien und der Kontrast zu den feinen Details der Innenräume zeichnen das Hochhaus aus. Darüber hinaus leistet Norra Tornen mit seinem Erscheinungsbild einen wichtigen Beitrag zu einem stimmigen Stadtgefüge. Die Doppeltürme seien zudem Ausdruck einer gleichwertigen Gesellschaft, womit sie nicht nur ein Charakteristikum der schwedischen Kultur, sondern auch eine universelle Botschaft vermitteln.

Der Internationale Hochhaus Preis (IHP) wird alle zwei Jahre vom Deutschen Architekturmuseum (DAM) und der DekaBank organisiert und als offizieller Preis der Stadt Frankfurt verliehen.

Videos zur Preisverleihung und dem Preisträger


Eindrücke der Ausstellung im DAM

Publikationen


Best Highrises 2020/21

The International Highrise Award 2020
Internationaler Hochhaus Preis 2020
Peter Körner / Stefanie Lampe / Jonas Malzahn / Peter Cachola Schmal (Hg.)
erschienen im JOVIS Verlag; Sprache d/en

Die Publikation präsentiert neben dem Preisträger 31 herausragende Projekte aus 14 Ländern – unter anderem von Zaha Hadid, OMA und Skidmore, Owings & Merrill– und dokumentiert damit aktuelle und wichtige Trends der weltweiten Hochhausarchitektur.

Klappenbroschur, 21 x 27 cm, 152 S., zahlreiche farb. Abb. u. Pläne
ISBN-13: 978-3-86859-644-1
EUR 34,00 (im Museumsshop für EUR 28,00 erhältlich)

 

Weitere Ausstellungen


Antike Radikal Häuser und Kirchen von Heinz Bienefeld

26. Juni26. September
Vor allem im Rheinland schuf der aus Krefeld stammende Architekt Heinz Bienefeld (1926–1995) währ...

Das Urbane im Peripheren EAP architekturbild 2021

17. Juli26. September
Der Europäische Architekturfotografie-Preis architekturbild wird seit 1995 alle zwei Jahre ausgesch...

Deinufer. Ideen für den Mainkai

1. September26. September
Im Sommer 2020 schlugen die Wellen hoch um den Frankfurter Mainkai: Der Stadtraum entlang der Altsta...

Sein oder Nichtsein. Historische Theaterbauten: Nutzen und Modernisierung

16. September26. September
Die Ausstellung zur Tagung „Sein oder Nichtsein. Historische Theaterbauten: Nutzen und Modernisier...

Details

Beginn:
31. Oktober 2020
Ende:
6. Juni
Veranstaltungenskategorie:
Veranstaltungen-Tags:

Ort

DAM Deutsches Architekturmuseum
Schaumainkai 43
Frankfurt am Main, Hessen 60594 Deutschland
Telefon:
069 212 38844
Webseite:
dam-online.de

Weitere Angaben

Download 1:
Ausstellungsflyer


After HTML Code here!

Frankfurt_2099 – Wettbewerb und Rahmenprogramm

12. März12. Oktober
Privat:
Moritzburger Weg 68
Dresden, 01109

Antike Radikal Häuser und Kirchen von Heinz Bienefeld

Opéra de la Bastille, Paris, Präsentationsmodell, 1983 I © Simon Keckeisen
26. Juni26. September
DAM Deutsches Architekturmuseum
Schaumainkai 43
Frankfurt am Main, Hessen 60594 Deutschland
Google Karte anzeigen

Das Urbane im Peripheren EAP architekturbild 2021

17. Juli26. September
DAM Deutsches Architekturmuseum
Schaumainkai 43
Frankfurt am Main, Hessen 60594 Deutschland
Google Karte anzeigen

Deinufer. Ideen für den Mainkai

1. September26. September
DAM Deutsches Architekturmuseum
Schaumainkai 43
Frankfurt am Main, Hessen 60594 Deutschland
Google Karte anzeigen

Sein oder Nichtsein. Historische Theaterbauten: Nutzen und Modernisierung

16. September26. September
DAM Deutsches Architekturmuseum
Schaumainkai 43
Frankfurt am Main, Hessen 60594 Deutschland
Google Karte anzeigen

exclamation-mark
x