0-Artikel
Seite wählen

HUHU

Lade Veranstaltungen

            27. März27. November

        • DAM Preis Statuetten \ Foto: Fritz Philipp

          Foto: Fritz Philipp

          • 27. März27. November
        • There are no upcoming Veranstaltungen at this time.
        • Architekturpreise aktuell:


        • Nächste Veranstaltung:

          NEUER MENSCH, NEUE WOHNUNG

        • Kontakt

          Rebekka Kremershof
          Leitung Bildung und Vermittlung
          rebekka.kremershof@stadt-frankfurt.de T +49 (0)69 212-31076

        • Nächste Veranstaltung

          Familienführung NICHTS NEUES
          8. Oktober – 10:0012:00
          |Serientermin für Veranstaltungen (Alle anzeigen)

          Eine Veranstaltung um 10:00 Uhr am 10. Dezember 2022

          Familienführung NICHTS NEUES
          10. Dezember – 10:0012:00
          |Serientermin für Veranstaltungen (Alle anzeigen)

          Eine Veranstaltung um 10:00 Uhr am 10. Dezember 2022

        • Nächste Veranstaltung

DIE SALONS DER REPUBLIK

Räume für Debatten

Salons der Republik – Räume für Debatten

​Ausstellung und Diskussion
17. Juni bis 29. August 2021

Die Salons der Republik sind Orte milieuübergreifender Kommunikation. Sie dienen der Kultivierung von Debatten unter Anwendung demokratischer Spielregeln. Sie sind gebaute öffentliche Innenräume, die allen offenstehen und alle zur Mitwirkung einladen. Sie sind eine auf diese Weise noch nirgends umfassend realisierte Ergänzung zu den Parlamentssälen und anderen gebauten wie virtuellen Räumen, die notwendige, aber nicht hinreichende Bedingung für eine lebendige Demokratie darstellen. In Zeiten, in denen demokratische Praktiken zunehmend unter Druck geraten und unsere Dialogfähigkeit zugunsten des Rückzugs in “Selbstbestätigungsmilieus“ zu schwinden scheint, bedarf es neuer Räume, deren Atmosphären Debatten nicht nur dulden, sondern stimulieren und kultivieren.

Die ersten Salons der Republik wurden unter der Leitung von Prof. Holger Kleine von Innenarchitekturstudierenden der Hochschule RheinMain für den Spreebogen in Berlin und den Paulsplatz in Frankfurt/Main entworfen. Der für den Paulsplatz vorgeschlagene Salon der Republik bringt sich in die Debatte um das dort geplante Demokratiezentrum ein, indem er den Akzent von einem Demokratiemuseum hin zu einer Demokratiewerkstatt mit europaweiter Ausstrahlung verschiebt. Der für den Spreebogen entworfene Salon aktualisiert die 30 Jahre alte Idee eines Bürgerforums zwischen Kanzleramt und Reichstag. Neben den eigentlichen Debattierzimmern umfassen diese Entwürfe auch spektakuläre, ortsspezifische Räume: in Berlin eine weitläufige, multifunktionale Wandelhalle und in Frankfurt eine Freitreppe als informeller Treffpunkt der Stadtgesellschaft. Die über 150 ausgestellten Zeichnungen, Modelle, Skizzen sowie ein Comic veranschaulichen die raumdramaturgischen Intentionen und Qualitäten der Entwürfe.

Die Anregungen sollen nicht auf diese beiden Standorte beschränkt bleiben. Sie sind nur erste Demonstrationen der These, dass gute Architektur einen unverzichtbaren Beitrag zur Lust auf gelebte Demokratie leisten kann und zu leisten hat. Diese und weitere Thesen, mit denen sich die Demokratiepraxis in Zeiten der Digitalisierung und zunehmender Intoleranz auseinanderzusetzen hat, werden in den Begleitveranstaltungen diskutiert.

Do, 17. Juni 2021, 19 Uhr
Vernissage

mit:

Andrea Jürges, Stellvertretende Direktorin Deutsches Architekturmuseum

Prof. Dr. Eva Waller, Präsidentin der Hochschule RheinMain

Prof. Dr. Kristina Sinemus, Hessische Ministerin für Digitale Strategie und Entwicklung

David Dilmaghani, Leiter des Dezernatbüros Kultur und Wissenschaft, Stadt Frankfurt am Main

Prof. Holger Kleine,  Professor für Künstlerisch-Konzeptionelles Entwerfen, Hochschule RheinMain

Prof. Dr. Thomas Heimer, Professor für Innovations- und Projektmanagement, Hochschule RheinMain

Di, 22. Juni 2021, 19 Uhr
Dialog im Museum #12: Die Salons der Republik

mit:

Prof. Holger Kleine, Professor für Künstlerisch-Konzeptionelles Entwerfen, Hochschule RheinMain

Prof. Dr. Nicole Deitelhoff, Geschäftsführendes Vorstandsmitglied am Leibniz-Institut Hessische Stiftung für Friedens- und Konfliktforschung

Prof. Dr. Jeanette Hofmann, Principal Investigator der Fachgruppe „Demokratie und Digitalisierung“ am Weizenbaum-Institut für die vernetzte Gesellschaft

Dr. Meron Mendel, Direktor der Bildungsstätte Anne Frank

Anmeldung zur Veranstaltung: https://www.hs-rm.de/dialog-im-museum

Di, 13. Juli 2021, 19 Uhr
Straße, Internet, Salon — (k)ein Raum für Debatten?

 

DIALOG IM MUSEUM ist ein Kooperationsprojekt des DAM und der Hochschule RheinMain, das sich mit den Auswirkungen von smarten Technologien auf unser Leben beschäftigt.

Das Projekt IMPACT RheinMain der Hochschule RheinMain ist eines von 29 Projekten in Deutschland, die zur Förderung in der ersten Runde der Bund-Länder-Initiative „Innovative Hochschule“ ausgewählt wurden. www.hs-rm.de/impact

Publikation


Salons der Republik / @ jovis Verlag

Salons der Republik
Räume für Debatten

Schwindende Dialogfähigkeit prägt das politische Klima unserer Gegenwart in einem Maß, dass demokratische Praktiken zunehmend unter Druck geraten. Um dem Trend zum Rückzug ins „Selbstbestätigungsmilieu“ entgegenzuwirken, bedarf es neuer Räume, deren Atmosphären Debatten nicht nur dulden, sondern stimulieren und kultivieren. Studierende der Hochschule RheinMain haben deshalb Salons für zentrale Orte in Berlin und Frankfurt/Main entworfen, die Lust auf Demokratie machen. Die Entwürfe werden im Sommer 2021 im Deutschen Architekturmuseum ausgestellt. Das Buch ergänzt die Präsentation der Entwürfe um fünf Essays namhafter Autor*innen und einen Comic, der einen Tag in den Salons der Republik lebendig werden lässt.

Holger Kleine (Hg.)
Broschur
16,5 × 24 cm
176 Seiten, 100 farb. und s/w Abb.
Englisch
ISBN 978-3-86859-709-7
Im Museumsshop erhältlich für EUR 16,-

Weitere Ausstellungen


Schön hier. Architektur auf dem Land

27. März27. November
Ländliche Regionen werden mit ihrer Architektur zu wenig beachtet. Das möchte diese Ausstellung ä...

Nichts Neues – Besser Bauen mit Bestand

16. September 202215. Januar 2023
Umbauen, Anbauen, Weiterbauen – der Gebäudebestand bietet zahlreiche Möglichkeiten ihn fortzusch...

Details

Beginn:
17. Juni 2021
Ende:
29. August 2021
Veranstaltungenskategorie:
Veranstaltungen-Tags:

Weitere Angaben

Download 1:
Einladung Pdf
exclamation-mark
x